Skip to main content

Das Informationsportal über Madenwürmer beim Menschen.

Wurmerkrankungen beim Menschen

Mediziner nennen sie auch Helminthosen, wenn sie von Wurmerkrankungen beim Menschen sprechen. Wurmerkrankungen sind oft in tropischen und subtropischen Gebieten zu finden, durch den internationalen Tourismus zeigt sich eine Verbreitung mittlerweile auch in Deutschland. Würmer gelten als Parasiten und wenn sie in den menschlichen Körper gelangen, können sich unterschiedliche Krankheitszeichen zeigen. Welche Symptome und in […]

Pyrcon Suspension

Pyrcon Suspension

Pyrcon Suspension, mit dem Wirkstoff Pyrviniumhemiembonat, ist ein Mittel zur Bekämpfung von Madenwürmern und ohne Rezept unter dem Link „Bestellung von Pyrcon Suspension“ erhältlich. Durch Pyrcon entsteht eine wurmabtötende Wirkung, die auf den Stoffwechsel der Würmer Einfluss nimmt. Es eignet sich für Kinder ab einem Jahr, für Jugendliche und für Erwachsene. Auch ältere Menschen, die keine […]

Vermox

Vermox

Vermox enthält den Wirkstoff Mebendazol und ist ein Breitspektrum-Wurmmittel. Mit dem Medikament werden unter anderem Band- und Rundwürmer behandelt. Bei folgenden Wurminfektionen kommt Vermox zum Einsatz: Askariasis (Spulwurmbefall), Enterobiasis (Madenwurmbefall), Ankylostomiasis (Hakenwurmbefall), Trichuriasis (Peitschenwurmbefall), Taeniasis (Bandwurmbefall) und Strongyloidiasis (Zwergfadenwurmbefall). Vor der Einnahme von Vermox sollten Sie Folgendes beachten Wer allergisch auf einen der Bestandteile, wie […]

Fadenwürmer

Fadenwürmer / Spulwürmer Die Fadenwürmer, auch Rundwürmer genannt, gehören zu den Nematoden und präsentieren sich beispielsweise als Maden- oder Spulwurm. Sie sind in unterschiedlichen Größen vorzufinden und werden von 0,3 Millimetern bis zu einem Meter groß. Im Querschnitt zeigen sie sich rund und langgestreckt, Fadenwürmer sind nicht segmentiert. Sie bevorzugen verschiedene Lebensräume, wie beispielsweise das […]

Wirkung Molevac Dragees

Molevac Dragees enthalten den Wirkstoff Pyrvinium. Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Pyrvinium. Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Mittel gegen Wurmerkrankungen, zu welcher der Wirkstoff Pyrvinium gehört. Zu beachten ist außerdem die besondere Wirkung von Molevac Dragees. Anwendungsgebiet des Wirkstoffs: Pyrvinium Pyrvinium wird gegen Madenwurminfektionen verwendet. […]

Taxonomie – Systematik – Wissenschaftlicher Name

Taxonomie Klasse Adenophorea – Unterklasse Enoplia – Unterklasse Chromadoria Klasse Secernentea – Unterklasse Rhabditia – Unterklasse Spiruria – Unterklasse Diplogasteria Systematik Unterreich: Vielzeller (Metazoa) Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa) Unterabteilung: Bilateria Stammgruppe: Urmünder (Protostomia) Überstamm: Häutungstiere (Ecdysozoa) Stamm: Fadenwürmer Wissenschaftlicher Name Nematoda Klassen – Adenophorea – Secernentea Die Fadenwürmer (Nematoden) gehören zu den artenreichsten Stämmen im Tierreich. […]

Diagnose

Madenwurm – Symptome und Diagnose eines Befalls Für die Eiablage begibt sich der weibliche Madenwurm aus dem Darmausgang heraus. In die Falten des Anus legt er seine Eier zu hunderten ab. Die erneute Ansteckung erfolgt durch die Aufnahme von Eiern in den Mund. Dies kann durch Spuren von infizierten Kotresten oder auch durch Eier unter […]

Fortpflanzung

Die Fortpflanzung erfolgt sexuell meist mit zwei getrennten Geschlechtern. Die Männchen (0,5 cm) sind in der Regel kleiner als die Weibchen (bis 1,3 cm) und haben oft einen charakteristisch gebogenen Schwanz. Es gibt aber auch selbstbefruchtende Madenwürmer.    

Lebensweise

Madenwürmer leben im menschlichen Dünndarm bzw. Dickdarm und die Weibchen treten in erster Linie Nachts aus dem Enddarm nach draußen, um im Bereich des Anus ihre Eier abzulegen. Aus diesen Eiern entwickelt sich bei Körperwärme, Sauerstoff und Feuchtigkeit nur innerhalb weniger Stunden eine infektiöse Larve, die dann über Hand-Mund-Kontakt (da es stark juckt, kann dies […]

Aussehen

Der Madenwurm präsentiert sich seinem Betrachter als weißer, länglicher Wurm, der einen halben Millimeter dick ist. Die männlichen Würmer sind etwa zwei bis sechs Millimeter lang und haben einen eingerollten Schwanz. Die Weibchen zeigen sich mit einer Länge von etwa acht bis 13 Millimetern und einem Schwanz, der spitz zuläuft. Betrachtet man die Eier mittels […]