Skip to main content

Das Informationsportal über Madenwürmer beim Menschen.

Fleisch

Die Infektion mit dem Madenwurm

Die Infektion mit dem Madenwurm ist keine „neumodische“ Erkrankung, vielmehr gehen die Wurzeln dieses Wurmes in der Geschichte weit zurück. Bereits im Jahr 7837 vor Christus wurden Madenwürmer im Kot nachgewiesen und etwa 625 nach Christus gab es schon eine genaue Beschreibung der Symptomatik. Schon in vergangenen Zeiten begleiteten die Madenwürmer den Menschen und platzierten […]

Wie kommt es zu einer Madenwurminfektion?

Der Madenwurm lebt als Parasit im Darm des Menschen, und nachdem die Larven im Dünndarm geschlüpft sind, machen sie sich auf den Weg zum Dickdarm, um sich dort vollständig zu entwickeln. Innerhalb von zwei Wochen entstehen männliche und weibliche, geschlechtsreife Würmer. Die Männchen begatten die Weibchen und sterben schon kurze Zeit, nachdem die Paarung abgeschlossen […]

Therapie bei einer Oxyuriasis

Wurde mittels Klebestreifen ein Wurmbefall gesichert, sollte die Erkrankung, obwohl sie als harmlos gilt, behandelt werden. Dies geschieht mit einem Medikament, das den Darm entwurmt; als besonders effektiv hat sich dabei die Einnahme von Molevac erwiesen. Sogenannte Breitbandantihelminthika, Piperazinderivaten oder Molevac werden medikamentös eingesetzt. Diese Wirkstoffe gegen den Wurmbefall gibt es im Handel beispielsweise als Tiabendazol, Albendazol […]

Prophylaktische Maßnahmen

„Vorbeugen ist besser als heilen“, diese Worte gewinnen auch bei dem Madenwurmbefall an großer Bedeutung. Obwohl der Befall mit Madenwürmern in aller Regel als harmlose Infektion gilt, möchte es sicherlich jeder Mensch vermeiden, Würmer in sich zu haben. Ist man bereits befallen, hilft nur ein Medikament gegen Madenwürmer. Hygiene ist das Wichtigste Halten Sie unbedingt […]